Apps

Jan Albrecht

Stand Oktober 2017 befinden sich im Apple Appstore ca. 2,2 Millionen Apps. Im Google Playstore sogar ca 3,4 Millionen. Wieviele davon kostenpflichtig sind und wieviele nicht ist nicht zählbar, da viele sogenannte Inn-App Käufe beinhalten.

Die zentrale Frage nach dem Tabletkauf;

„Gibt es eine App-Liste, die Sie uns empfehlen können“

ist also schlicht und einfach nicht beantwortbar. Des Weiteren ist es so, dass diese Listen schnell veralten. Der App Markt ist nicht ganz trivial! Zudem müssen die App Anbieter nachhaltig nachlegen um mit den Updates der Betriebssysteme mithalten zu können.

Fangen Sie also erst einmal an, das Tablet als Tablet zu nutzen. Ist es nicht wunderbar, dass jeder Schüler, der ein Tablet in der Hand hält automatisch auch einen Foto, eine Videokamera, ein Mikrofon, Lautsprecher und das Internet dabei hat? Das bietet doch schon eine ganze Menge oder?

In eigener Sache: Kostenlose Apps sind meist eben nicht kostenlos. Apps programmieren zu lassen ist teuer! Sie bezahlen kostenlose Apps entweder mit ihren Daten oder mit äußerst fragwürdiger Werbung, die ständig eingeblendet wird. Ist das sinnvoll im Bildungssektor?