Wer bin ich?

Jan Albrecht

In erster Linie bin ich Lehrer für Deutsch, Chemie und Informatik. Das ist jedenfalls das, was ich studiert habe. Darin habe ich auch mein 2. Staatsexamen. Davor war ich auf dem technischen Gymnasium.

Angefangen habe ich im Referendariat an einer Realschule. In dieser Schulart war ich dann auch einige Jahre (ca.9) tätig. Währenddessen wurde ich Schulnetzberater (Kreismedienzentrum Ostalbkreis). An 2 Tagen in der Woche beriet ich Schulen im Ostalbkreis allumfassend über Schul IT im Rahmen meiner Tätigkeit als Schulnetzberater.

2016 ließ ich mich dann auf eigenen Wunsch an eine Gemeinschaftsschule versetzen. Dies war für mich persönlich der beste Schritt, weil ich mein eigenes tun nach einigen Jahren der Berufserfahrung grundlegend überdachte. Mein Fazit: Es war der beste Schritt meiner bisherigen beruflichen Laufbahn. Warum? Das kann ich Ihnen gerne erzählen, zum Schreiben ist es zuviel.

Seit September 2018 bin ich wieder mit vollem Deputat an der Messelbergschule. So ist nun der Stand der Dinge, dass ich an der Messelbergschule in Donzdorf unterrichte und Koordinator für die Digitalisierung bin. Das besondere der Messelbergschule ist, dass jedes Kind und jede Lehrkraft mit einem eigenen Endgerät (in diesem Fall ein iPad) arbeiten kann.

Das Kerngeschäft von Tabletteacher liegt auf der Beratung jeglicher Bildungsinstitutionen. Dazugehören kleine Grundschulen genauso wie große Berufsschulen, Schulen in freier Trägerschaft, Kindertagesstätten oder Lehrlingswerkstätten.

Tätigkeiten an Schulen und Unternehmen:

  • Evaluierung – führen die eingesetzten Mittel zum Ziel?
  • Use Case – wie wirken Mensch und Maschine im Schulalltag zusammen?
  • Business Case – lohnt sich eine Investition wirklich?
  • Modern Service Management (MSM)
  • Mobile Device Management (MDM)
  • Mobile App Management (MAM)
  • Enterprise Mobility Management (EMM)
  • Enterprise WLAN Lösungen